Info-Center

Steuerliche Nebenleistungen

Steu­er­liche Neben­leis­tungen sind Geld­leis­tungen, die unter bestimmten Voraus­set­zungen im Rahmen des Besteue­rungs­ver­fah­rens erhoben werden, aber keine Steuern sind. Es handelt sich um öffen­t­­lich-rech­t­­liche Geld­ab­gaben, die neben Steuern und anderen Verwal­tungs­ab­gaben (z. B. Gebühren und Beiträgen) erhoben werden.lesen

Neue Informationspflichten für Dienstleistungserbringer

Die am 17. Mai 2010 in Kraft getre­tene Dienst­­leis­­tungs-Infor­­ma­­ti­on­s­pflichten-Veror­d­­nung (DL-InfoV) soll zu mehr Trans­pa­renz bei Dienst­leis­tungen führen. Den Dienst­leis­tungs­er­brin­gern werden – soweit ihre Dienst­leis­tungen unter den Anwen­dungs­be­reich der Vorschrift fallen – beson­dere Infor­ma­ti­ons­pflichten aufer­legt. Die Vorschriften treten zusätz­lich zu bereits bestehenden Infor­ma­ti­ons­pflichten des Verbrau­cher­schutz­rechts, Tele­me­di­en­rechts und Handels­rechts.lesen

Die elektronische Steuerbilanz

Weniger Verwal­tungs­auf­wand, mehr Bürger­nähe: Sowohl die Finanz­ver­wal­tung als auch die Träger der Sozi­al­ver­si­che­rung wollen das Melde­wesen moderner und zugleich einfa­cher machen. Sie setzen dabei auf die elek­tro­ni­sche Daten­über­mitt­lung und machen diese zur Pflicht. Bereits seit dem 1. Januar 2005 müssen Unter­nehmen, die für die Erstel­lung ihrer Finanz­buch­füh­rung Soft­ware einsetzen, die Umsat­z­­steuer-Voranmel­­dungen in elek­tro­ni­scher Form bei […]lesen

DATEV eRechnung

Auf der CeBIT 2010 wurde von der DATEV eG eine neue Lösung zur Bear­bei­tung elek­tro­ni­scher Rech­nungen vorge­stellt. Im Rahmen dieses Arti­kels möchten wir Sie näher über das inter­es­sante Produkt DATEV eRech­nung infor­mieren. Damit auch bei einer elek­tro­ni­schen Rech­nung die Berech­ti­gung zum Vorsteu­er­abzug besteht, sind aller­dings einige Voraus­set­zungen zu erfüllen, die bislang recht kompli­ziert umzu­setzen waren. […]lesen

Die Vergütung von Gesellschafter-Geschäftsführern

Ein häufiges Diskus­si­ons­thema in der Praxis ist die Ange­mes­sen­heit von Geschäfts­füh­rer­be­zügen. Grund­sätz­lich handelt es sich bei den Aufwen­dungen für den Gesel­l­­schafter-Geschäfts­­­führer um Betriebs­aus­gaben der GmbH. Ihre steu­er­liche Aner­ken­nung wird jedoch versagt, soweit es sich um verdeckte Gewinn­aus­schüt­tungen handelt.lesen

Neue Rechtsprechung zu Reisekosten

Reisen, bei denen das Ange­nehme mit dem Nütz­li­chen verbunden wurde, führten in der Vergan­gen­heit immer wieder zu steu­er­li­chen Ausein­an­der­set­zungen.lesen

Keine Probleme beim Zoll nach dem Urlaub

Der Urlaub gilt als die schönste Zeit des Jahres. Damit Ihre Erho­lung nicht bei der Rück­kehr aus dem Urlaub endet, sollten Sie die gesetz­li­chen Bestim­mungen berück­sich­tigen. Der folgende Artikel infor­miert Sie, welche Waren in welchem Umfang Sie nach Deutsch­land einführen dürfen.lesen

Factoring

Ausrei­chende Liqui­dität ist für Unter­nehmen ein wich­tiges Thema. Laut einer Studie des Kredit­ver­si­che­rers Euler Hermes sind schlechte Zahlungs­moral von Kunden (82 %), Manage­ment­fehler, z. B. fehlendes Control­ling (79 %), nicht erkannte Finan­zie­rungs­lü­cken (76 %) oder ein unzu­rei­chendes Debi­to­ren­ma­nage­ment (64 %) die Haupt­gründe für Forde­rungs­aus­fälle und Insol­venzen. Ange­sichts dieser Entwick­lung kann das alter­na­tive Finan­zie­rungs­in­stru­ment Facto­ring ein […]lesen

Betriebsunterbrechungsversicherung – die unterschätzte Absicherung!

Unter­nehmer versu­chen tagtäg­lich dafür zu sorgen, dass die Auftrags­bü­cher ausrei­chend gefüllt sind. Nicht selten stehen hierbei opti­male Maschi­nen­aus­las­tungs­zeiten, ausrei­chend beschäf­tigte Mitar­beiter, Gewinn­ma­xi­mie­rung oder ähnliche Ziele im Vorder­grund. Im Ideal­fall prüft der Unter­nehmer im Vorweg, ob ein Auftrag über­haupt gewinn­brin­gend abge­wi­ckelt werden kann oder zumin­dest die Fixkosten abge­deckt sind und die Vertrags­be­din­gungen stimmen. Ganz allge­mein findet […]lesen

Möglichkeiten der Gewährung steuerfreier Arbeitgeberleistungen

Grund­sätz­lich unter­liegen Zuwen­dungen an Arbeit­nehmer der Lohn­steu­er­pflicht und dem Beitrags­abzug der Sozi­al­ver­si­che­rung. Nach­fol­gend werden Möglich­keiten für Arbeit­geber in der Gewäh­rung von steu­er­freien Arbeit­ge­ber­leis­tungen – nicht abschlie­ßend – skiz­ziert.lesen