4. Juni 2021

Gemeinsam stark: Tauchen in Plau am See

Die Kinder und Jugend­li­chen der Wohn­gruppe „Haus am Bach“ gehen beim Tauchen in die Tiefe.

Gemeinsam stark: Unter­stüt­zung für trau­ma­ti­sierte Kinder und Jugend­liche

Gesell­schaft­li­ches Enga­ge­ment hat in den Kanz­leien der HSP GRUPPE eine große Bedeu­tung. So unter­stützen einige Kanz­leien die Wohn­gruppe für trau­ma­ti­sierte Kinder und Jugend­liche „Haus am Bach“ des Wichern­stifts in Gander­kesee bei Olden­burg.

Der Wichern­stift hat sich die erleb­nis­ori­en­tierte Pädagogik auf die Fahne geschrieben. Sie soll den jungen Menschen durch die hohen Anfor­de­rungen an die Psyche und die körper­liche Leis­tungs­fä­hig­keit Selbst­ver­trauen und Selbst­wert­ge­fühl geben. Die Erleb­nis­päd­agogik des Haus am Bach umfasst unter anderem Grup­pen­ak­ti­vi­täten wie Kanu­touren oder Berg­wan­de­rungen, wobei beispiels­weise auch Erste Hilfe, GPS-Orien­tie­rung und Wetter­kunde gelehrt wird. Dies unter­stützen die Kanz­leien jeden Monat finan­ziell.

Der Wohn­rup­pen­leiter und Sozi­al­päd­agoge Ingo Schulz berichtet regel­mäßig über die Akti­vi­täten und Erleb­nisse der Gruppe. Dies selbst­ver­ständ­lich mit Zustim­mung der Kinder und Jugend­li­chen.

Das Projekt wird von folgenden HSP-Kanz­leien unter­stützt:

  • Bremen: HSP STEUER Bremen Sauer + Wind­horst + Düvel PartG mbB Steuer­beratungs­gesellschaft
  • Hamburg: HSP STEUER Zehrt & Partner mbB Steuer­beratungs­gesellschaft
  • Hannover: HSP STEUER Henniges, Schulz & Partner Steuer­beratungs­gesellschaft mbB
  • Schloss Dieders­dorf: HSP STEUER Ziegen­hagen Kietzer Berlik PartGmbB Steuer­beratungs­gesellschaft

Vielen Dank an Leiter Ingo Schulz für den nach­fol­genden Bericht.

Geplant war es mit allen Kindern und Jugend­li­chen einen Tauch­schein zu erwerben. Schon in der Vergan­gen­heit sind wir im Rahmen einer erleb­nis­päd­ago­gi­schen Maßnahme zum Tauchen gefahren. Aktuell gab es jedoch kein Kind in der Gruppe welches damals daran teil­ge­nommen hat. So war das Tauchen für jedes Kind eine neue Erfah­rung und Heraus­for­de­rung. Als Zeit­raum haben wir uns bewusst für die Herbst­fe­rien entschieden. Frei nach dem Motto „Im warmen Sommer kann ja jeder Tauchen“. Wir haben unseren dama­ligen Tauch­lehrer kontak­tiert und verein­bart jedem Kind einen Tauch­schein, den „ Junior Open Water Diver“ zu ermög­li­chen.

Um selbst den kleinsten Wasser­ratten unserer Gruppe eine erfolg­reiche Teil­nahme zu ermög­li­chen haben wir schon im Vorfeld theo­re­ti­sches Wissen vermit­telt. Wir haben uns jede Woche in Form eines neuen Rituals zusam­men­ge­setzt und gemeinsam für den Tauch­schein geübt. Zur Verdeut­li­chung haben wir unsere eigene Taucher­aus­rüs­tung mitge­bracht.

Dann war es endlich so weit. Voller Freude und Aufre­gung haben wir uns auf den Weg zur Meck­len­bur­gi­schen Seen­platte gemacht. Unser Ziel: Das schöne Plau am See. Schon gleich nach langer Anfahrt haben wir in der Tauch­schule unsere erste theo­re­ti­sche Einfüh­rung von unseren Tauch­bud­dies bekommen und die passende Taucher­aus­rüs­tung erhalten. Der erste Tauch­gang für die Gruppe wurde im kleinen Pool verein­bart. Auch die vorher ängst­li­chen Kinder hatten viel Spaß beim Tauchen.

Am nächsten Tag wurde es dann Ernst. Bei einer Außen­tem­pe­ratur von 7 °C und einer gefühlten weitaus gerin­geren Wasser­tem­pe­ratur haben sich alle Kinder und Jugend­li­chen in den kalten See gestürzt. In einer guten Team­ar­beit konnte jedes Kind einzeln mit unseren Tauch­leh­rern zu einem oder mehreren Tauch­gängen in die Unter­was­ser­welt eintau­chen, während die Anderen draußen schon mit warmen Decken versorgt wurden. Die Blicke der Passanten haben unsere Auffas­sung nur verstärkt: „Im Sommer kann ja jeder Tauchen“.

Als High­light der kompletten Reise haben die Kinder nach dem vierten Tag ihren ganz persön­li­chen Tauch­schein inklusiv Zerti­fikat erhalten.


Sie haben Fragen?

Spre­chen Sie gerne Ihre nächst­ge­le­gene HSP-Kanzlei an.

Sie haben Fragen?

Spre­chen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter.