Bachelor of Laws Steu­er­recht (LL.B.)

Sarah Schauff

Steuer­beraterin

Geschäfts­füh­rende Partnerin

+49-2234-94605-10
sarah.schauff@hsp-steuer.de

Perso­nen­ge­sell­schaften, Pasta, Porsche: will­kommen in der Welt von Sarah Schauff. Aber der Reihe nach. Seit 2019 ist sie Teil der Kanzlei und wurde bereits 2024 zur Steuer­beraterin bestellt. Seitdem ist sie auch als geschäfts­füh­rende Partnerin tätig.

Im Jahr 2020 widmete sie sich in ihrer Bache­lor­ar­beit einem hoch­ak­tu­ellen Thema: Buch­wert­fort­füh­rung bei der Über­tra­gung von Wirt­schafts­gü­tern zwischen betei­li­gungs­iden­ti­schen Perso­nen­ge­sell­schaften. Darin sah sie eine mögliche Verfas­sungs­wid­rig­keit voraus, die 2023 durch das Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt bestä­tigt wurde. Zauberei? Auch wenn ihr größtes Vorbild aus Kinder­tagen Hermine Granger aus den Harry-Potter-Bänden ist, ihre Analysen basieren allein auf Fach­wissen. Das nutzt sie beruf­lich für Jahres­ab­schlüsse und Steu­er­erklä­rungen.

Während die Perso­nen­ge­sell­schaften eher ein Thema für Spezia­listen sind, versteht sich Sarah Schauff kuli­na­risch sicher mit fast jedem. Ihr Lieb­lings­ge­richt Pasta mag sie in allen Varia­tionen. Auch einen ihrer drei Wünsche dürften viele mit ihr teilen: eine unli­mi­tierte Tank­karte. Die passt wunderbar zu ihrem zweit­größten Wunsch nach Gesund­heit: einen Porsche 997 GT3RS. Die Liebe zu Autos begleitet sie nämlich schon seit der Kind­heit, denn das kraft­volle Motor­ge­räusch des Alpina B12 7er BMWs ihres Vaters brachte sie als Mädchen sanft in den Schlaf. Folge­richtig ist die größte Erfin­dung für sie der Otto­motor. Fast wäre sie sogar Auto­mo­bil­kauf­frau geworden, ist aber kurz vorher noch in Rich­tung Steu­er­recht abge­bogen, wo sie jetzt voll auf der Über­hol­spur unter­wegs ist.

Wer nun glaubt, auf ihrem Nacht­tisch steht sicher ein Modell­auto, der irrt. Dort liegen statt­dessen Bücher, zum Beispiel von Sarah J. Maas oder eben Harry Potter, und zwar alle sieben Bände. Die würden übri­gens auch auf eine einsame Insel mitkommen, ebenso wie ihre beiden Katzen. Und was würde Sarah Schauff dort tun, wenn weit und breit keine Perso­nen­ge­sell­schaften in Sicht sind? Schwimmen, Lesen und Saunieren sind ihre liebsten Hobbys, zumin­dest Schwimmen und Lesen dürften auf einer einsamen Insel möglich sein. Alles in allem ist Einsam­keit aber nicht der Fall der gesel­ligen Rhein­län­derin. Sie liebt die kölsche Lebensart und hat auch den FC in ihr Herz geschlossen. Folg­lich ist sie in Köln-West genau am rich­tigen Ort.