23. März 2022

HSP supportet High Fide­lity

Im Zuge seiner Kultur­för­de­rung unter­stützt die HSP GRUPPE die junge Folk-Rock-Band bei der Veröf­fent­li­chung ihres ersten Albums.

Die Musik­szene hat sich schon vor Corona verän­dert, in den letzten zwei Jahren ist durch den Wegfall von Live­au­f­tritten der Spiel­raum von Musi­kern nochmal enger geworden, ihre Kunst und Leiden­schaft zu finan­zieren. Deshalb hat die HSP GRUPPE ein Programm zur Förde­rung junger Künstler, das aktuell die Band High Fide­lity unter­stützt. Die HSP GRUPPE finan­zierte die Produk­tion des ersten Albums der Band und enga­giert sich in ihrer Vermark­tung.

Bereits zum Anfang der Coro­na­krise hatte die HSP GRUPPE einen Online-Live­au­f­tritt von High Fide­lity im Juni 2020 veran­staltet.

Neues Album: „Come Rain Or Shine“

High Fide­lity grün­deten sich 2017 in Hannover und legten bereits im Folge­jahr ihre erste, selbst­be­ti­telte EP vor. Der lässige Folk-Rock im West-Coast-Sound mit Ameri­cana-Vibes stieß in der Region bei Live­au­f­tritten auch schnell auf Begeis­te­rung. Konzert­be­su­cher lernten High Fide­lity als charis­ma­ti­sche Live-Band, als Voll- und Herz­blut­mu­siker kennen. Neben eigenen Club­shows und Festival-Auftritten teilte man als Support oder Special Guest die Tour­bühnen mit Bands wie The Parlo­tones (RSA), The Damn Truth (CAN), Black River Delta (S), Black­ber­ries oder The Big Swamp (D). Leider wurde dann die weitere Entwick­lung durch den Ausfall von Auftritts­mög­lich­keiten einge­schränkt. Die Musiker konzen­trierten sich in der Zeit auf die Produk­tion ihres ersten vollen Albums, das im Früh­sommer 2022 erscheinen wird.

High Fidelity „Come Rain Or Shine“

„Come Rain Or Shine“ wurde unter der Regie von Willi Dammeier im Institut für Wohl­klang­for­schung in Hannover aufge­nommen. Die Songs sind das perfekte Hörerlebnis, zu entspannen, zu genießen und sich treiben zu lassen. Ob als Wegbe­gleiter bei einer Auto­fahrt, im Zug oder bei einer Wande­rung in der Natur. Es ist auf seine Art ein Road-Trip- Album, das die Höre­rinnen und Hörer einhüllt und einlädt mitzu­kommen, beson­dere Momente in sommer­li­cher Atmo­sphäre zu erleben. Momente zwischen Einsicht, Reflek­tion und Loslassen.

Bis auf Soli und Gesänge wurden alle Songs live einge­spielt, nicht zuletzt, um die Schwin­gungen einer real zusam­men­spie­lenden Band einzu­fangen. Dass in den privaten Plat­ten­schränken der Band­mit­glieder Alben von The Allman Brothers, America, Neil Young oder J.J. Cale in Reich­weite stehen, ist ein treff­si­cherer Hinweis auf wich­tige Inspi­ra­ti­ons­quellen und die musi­ka­li­sche Sozia­li­sa­tion.

„Come Rain Or Shine“ bedeutet so viel wie „Komme, was wolle“ und moti­viert, sich im Leben nicht unter­kriegen zu lassen, weiter­zu­ma­chen, seiner Leiden­schaft und seinem Herzen zu folgen. Sänger und Gitar­rist Tom Wisniewski erklärt: „Tatsäch­lich spielt im über­tra­genen Sinne Regen als Meta­pher für Verlust und Trauer eine wich­tige Rolle, ebenso wie die Sonnen­strahlen als Neube­ginn, der sich in jedem neuen Tag mani­fes­tiert, an dem man seine Träume trotz aller Widrig­keiten weiter­ver­folgt und verwirk­li­chen kann.“

Mit der ersten Single „Sunset Situa­tions“ zeigen High Fide­lity viel Gefühl für den Blues. „It might be sweet or flaming wild, or even desper­ately disguised“, singt Tom Wisniewski und tastet sich an das wohl größte Myste­rium der Mensch­heit heran: die Liebe! „Sie kann wunder­schön sein wie ein Sonnen­un­ter­gang, aber auch kurz­lebig oder gar grausam: ‚the stran­gest thing i´ve ever seen‘ eben“, so Tom.

Mit „Come Rain Or Shine“ wollen High Fide­lity wieder auf Konzert­reise gehen, dort auf viele bekannte und neue Menschen treffen. In den Gesich­tern das Lächeln auf den Lippen und das Funkeln in den Augen sehen und spüren.

Wir laden Sie herz­lich ein, High Fide­lity näher kennen­zu­lernen und eine gute, frische, junge Band zu unter­stützen.

Mehr über High Fide­lity erfahren


Sie haben Fragen?

Spre­chen Sie gerne Ihre nächst­ge­le­gene HSP-Kanzlei an.

Sie haben Fragen?

Spre­chen Sie uns gerne an.